Kapellen

In den vier Orten befinden sich insgesamt 20 Kapellen, von denen jede ihren eigenen Charakter besitzt und eine eigene Geschichte erzählt. In Staufen gibt es einen Kapellenrundgang, welcher in einem kleinen Führer beschrieben ist.

Münstertal

Trudpertskapelle (1698),
Antoniuskapelle (1913),
Spielwegkapelle (1934),
Neuhofkapelle (1905),
Dekan-Strohmeyer-Gedächtniskapelle (1947),
Markuskapelle,
Alte Spielwegkapelle (1650),
Gießhübelkapelle (1894)

Staufen

St. Sebastianus (1600),
St. Magdalenen (1586),
St. Gotthard (1353/1586),
St. Josef (1760),
St. Johannes (1685)
Hofkapelle Schneider (1881)

Ballrechten-Dottingen

St. Arbogast (urkundlich 1325)

Ehrenkichen

Ölbergkapelle
Streicherkapelle

Bollschweil

Gittekapelle
Hirzlehofkapelle
Ulrichsbrunnenkapelle
Heinehofkapelle
Hansmartinhofkapelle

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein